RATIONAL AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Rational AG startet mit erfolgreichem erstem Quartal ins Geschäftsjahr 2024

02.05.2024 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Rational AG startet mit erfolgreichem ersten Quartal ins Geschäftsjahr 2024

  • 286 Millionen Euro Umsatzerlöse
  • Regionen Nordamerika und Asien setzen Wachstum fort
  • EBIT wächst überproportional um 7 Prozent – 24,8 Prozent EBIT-Marge
  • Prognose 2024 bestätigt: Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich und EBIT-Marge nahe dem Vorjahr erwartet

Landsberg am Lech, 2. Mai 2024 „Nach den Erfolgen des letzten Jahres stimmen uns die ersten drei Monate 2024 weiterhin positiv. In finanzieller Hinsicht entwickeln wir uns wie erwartet. Besonders glücklich macht uns jedoch der wieder intensivere direkte Kontakt mit unseren Kunden“, berichtet Rational-Chef Dr. Peter Stadelmann. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Landsberg am Lech gab am Morgen des 2. Mai 2024 Einblick in das erste Quartal 2024.

286 Millionen Euro Umsatzerlöse
Mit 286,4 Millionen Euro (Vj. 282,4 Millionen Euro) lagen die Umsatzerlöse im ersten Quartal um 1 Prozent über dem Vorjahresquartal. „Die Umsatzerlöse stiegen im ersten Quartal 2023 um 25 Prozent an, positiv beeinflusst durch den erfolgreichen Abbau des außergewöhnlich hohen Auftragsbestands um rund 45 Millionen Euro. Dies zeigt, dass Vorjahresvergleiche bei Umsatz und Auftragseingang aufgrund der nachlaufenden Effekte der Versorgungskrise mit Vorsicht zu interpretieren sind. Vor diesem Hintergrund bewerten wir die Entwicklung der Umsatzerlöse auf Basis einer hohen Nachfrage als positiv“, erklärt Rational CFO Jörg Walter. Der Auftragsbestand stabilisiert sich bei rund
120 Millionen Euro.

Die für Rational potenzialträchtigen Überseemärkte Nordamerika und Asien wachsen weiter überproportional. Die Umsatzerlöse in der Region Nordamerika wachsen im ersten Quartal 2024 mit 13 Prozent. In Asien nahmen sie im gleichen Zeitraum um 18 Prozent zu. Für das Wachstum waren die großen Einzelmärkte der Regionen, namentlich die Vereinigten Staaten bzw. China und Japan verantwortlich. Die Situation in Europa (ohne Deutschland) war uneinheitlich. In etablierten Märkten wie Italien, Frankreich und Spanien konnte Rational die Höchstwerte des Vorjahresquartals nicht erreichen. In Ost- und Südosteuropa wuchs Rational umso erfreulicher. Zudem lieferte Großbritannien einen wichtigen Wachstumsbeitrag. In Summe lagen die Umsatzerlöse in Europa (ohne Deutschland) mit einem leichten Minus von 3 Prozent nahe dem Vorjahresniveau. Die Umsatzerlöse in Deutschland lagen im ersten Quartal 2024 mit -17 Prozent deutlich unter dem Vorjahresvergleichswert. Den Hauptgrund für den Rückgang sieht Jörg Walter im hohen Wachstum von 2021 bis ins erste Quartal 2023. Die langfristige Wachstumsrate des Heimatmarktes sei aber weiterhin im Rahmen der Erwartungen.

Mit einer Steigerung von 7 Prozent überschritten die Umsatzerlöse in der Produktgruppe iVario sowohl das Vorjahr als auch den bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2022. Die Produktgruppe iCombi lag mit einem leichten Plus von einem Prozent auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

EBIT wächst überproportional um 7 Prozent – 24,8 Prozent EBIT-Marge
Kostenseitig profitiert Rational von der Entspannung am Rohstoffmarkt und der internationalen Logistik. Dies hatte sich laut dem Unternehmen bereits im Vorjahresverlauf abgezeichnet. Die Umsatzkosten sanken trotz steigender Umsatzerlöse um 5 Prozent. Die Rohertragsmarge stieg somit um 2,8 Prozentpunkte auf 58,5 Prozent.

Der Rational-Konzern erreichte im ersten Quartal 2024 ein EBIT (Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern) in Höhe von 71,1 Millionen Euro (Vj. 66,5 Millionen Euro), was einer EBIT-Marge von 24,8 Prozent (Vj. 23,5 Prozent) entspricht. Das EBIT profitierte von der positiven Entwicklung des Rohertrags. In Summe stiegen die operativen Kosten um 5 Prozent auf 94,5 Millionen Euro (Vj. 89,8 Millionen Euro). „Die operativen Kosten wachsen entsprechend unserer Prognose etwas schneller als der Umsatz. Wir möchten mit innovativen Kochsystemen nah an unseren Kunden sein. Das erfordert Anstrengungen und finanzielle Mittel“, erläutert Dr. Peter Stadelmann.

13,50 Euro Dividende je Aktie vorgeschlagen
Aufgrund der positiven Ertragsentwicklung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 8. Mai 2024 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 13,50 Euro vor. Dies entspricht einem Ausschüttungsvolumen von 153,5 Millionen Euro. Die Ausschüttungsquote von 71 Prozent des Konzernjahresüberschusses liegt im langjährigen Mittel und die Dividendenrendite bezogen auf den Jahresschlusskurs 2023 bei 1,9 Prozent.

iCareSystem AutoDose mit dem Internorga-Zukunftspreis ausgezeichnet
Auf der diesjährigen Internorga, der größten deutschen Fachmesse für den Außer-Haus-Markt, wurde das Rational iCareSystem AutoDose mit dem Zukunftspreis in der Kategorie „Technik & Ausstattung" ausgezeichnet. Die fünfköpfige Jury würdigte die Innovation der Landsberger für die neue und intelligente Lösung, die Maßstäbe im Markt setze. Sie hob besonders hervor, dass das iCareSystem AutoDose den Arbeitsalltag in Profiküchen erleichtert, das Arbeitsrisiko minimiert und gleichzeitig zu einer erheblichen Abfallreduzierung im Vergleich zu herkömmlichen Reinigertabs beiträgt. Durch die Kartuschen, die zu 100 Prozent recyclebar sind, entsteht bis zu 50 Prozent weniger Plastikmüll. Zudem präsentierte das Unternehmen auf der Internorga erstmals den iHexagon ausgewählten Kunden. „Der iHexagon ist das erste Kochsystem, welches die drei Energiearten Dampf, Heißluft und Mikrowelle auf sechs Einschüben intelligent zum noch schnelleren Garen bei höchster Qualität kombiniert. Die Einführung des neuen Kochsystems erfolgt schrittweise, zuerst in Deutschland, den USA und Großbritannien“, berichtet Peter Stadelmann.

 Mitarbeiterzahl weiter ausgebaut
„Auch dieses Jahr setzen wir auf die Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, den sogenannten „Unternehmern im Unternehmen“. Ihr konsequenter Einsatz im Dienst für unsere Kunden ist das, was uns erfolgreich macht“, sagt Peter Stadelmann. Ende März 2024 beschäftigte die Rational-Gruppe 2.630 Mitarbeiter weltweit. Davon waren rund 1.480 in Deutschland beschäftigt. Insgesamt entspricht dies gegenüber März 2023 einem Zuwachs von
180 neuen Stellen.

Prognose 2024 bestätigt 
Aufgrund der guten Ergebnisse des ersten Quartals 2024 bestätigt Rational die Prognose für das Geschäftsjahr 2024.

„Rational kann nachhaltig organisch wachsen. Dieses Wachstum wird vor allem durch die starke Nachfrage in den Überseeregionen mit noch niedriger Durchdringung getragen. Die Nähe zum menschlichen Grundbedürfnis Essen macht uns zudem weniger zyklisch, wiederkehrende Umsätze durch Reiniger, Serviceteile und Zubehör und der Austausch älterer Gerätegenerationen unterstützen dies“, erklärt Jörg Walter. In Summe erwartet das Unternehmen für 2024 ein organisches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich.

„Um unser Unternehmen nachhaltig erfolgreich auszurichten, werden wir die strategischen Projekte weiter vorantreiben. Daneben sorgen wir mit unserer weltweiten Vertriebsmannschaft in der Fläche dafür, nah an unseren Kunden zu sein. Kostenseitig bedeutet dies, dass die operativen Kosten etwas schneller als der Umsatz steigen werden. Da wir aufgrund der geringeren Materialkosten mit einem höheren Rohertrag rechnen, erwarten wir die EBIT-Marge nahe dem Vorjahresniveau“, ergänzt der CFO.

Ansprechpartner:

Rational Aktiengesellschaft

Stefan Arnold / Leiter Investor Relations
Tel. +49 (0)8191 327-2209
Fax +49 (0)8191 327-72 2209

E-Mail: ir@rational-online.com
rational-online.com

Redaktionshinweis:

Der Rational-Konzern ist der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Profiküchen. Das 1973 gegründete Unternehmen beschäftigt über 2.600 Mitarbeiter, davon rund 1.480 in Deutschland. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist Rational im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten. Rational fühlt sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, was seinen Ausdruck in den Unternehmensgrundsätzen für Umweltschutz, Führung, Arbeitssicherheit und sozialer Verantwortung findet. Zahlreiche internationale Auszeichnungen belegen Jahr für Jahr die hohe Qualität der von den Rational-Mitarbeitern geleisteten Arbeit. 

Angaben in Millionen Euro Q1 2024 Q1 2023 Veränderung
in Prozent
Umsatzerlöse 286,4 282,4 +1
Bruttoergebnis vom Umsatz 167,5 157,3 +6
Rohertragsmarge in Prozent 58,5 55,7 -
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 71,1 66,5 +7
EBIT-Marge in Prozent 24,8 23,5 -
Ergebnis nach Steuern 56,1 51,7 +9
Gewinn je Aktie in Euro 4,94 4,55 +9

 



02.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: RATIONAL AG
Siegfried-Meister-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Deutschland
Telefon: 0049 8191 327 2209
Fax: 0049 8191 327 722209
E-Mail: ir@rational-online.com
Internet: www.rational-online.com
ISIN: DE0007010803
WKN: 701080
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1893405

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1893405  02.05.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1893405&application_name=news&site_id=airport_aws
Rational (TG:RAA)
Historical Stock Chart
Von Mai 2024 bis Jun 2024 Click Here for more Rational Charts.
Rational (TG:RAA)
Historical Stock Chart
Von Jun 2023 bis Jun 2024 Click Here for more Rational Charts.