Differenzkontrakt ("Contract For Difference" oder CFD) ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien, dem Käufer und dem Verkäufer, in dem sie vereinbarten, dass der Verkäufer dem Käufer die Differenz zwischen dem aktuellen Wert eines Vermögenswertes (Aktiva)und dessen Wert beim Vertragsabschluss zahlt. Wenn die Differenz positiv ist, dann zahlt der Verkäufer an den Käufer und umgekehrt.

Zum Beispiel: wenn CFDs auf Forex verwendet werden, dann erlaubt das gewählte Instrument (z.B. Währungspaar), den Anlegern auf Wechselkursschwankungen zu spekulieren ohne dass es nötig ist, die zugrundeliegenden Instrumente zu besitzen.

 

Differenzkontrakte ermöglichen es den Anlegern Positionen zu kaufen oder zu verkaufen und Geschäfte werden in Volumen abgewickelt, auch bekannt als der Volumenanteil des Vertrages. Die Durchführung der Geschäfte verläuft in der Regel auf einer Basis eines „Hebels“ mit der verfügbaren Hebelwirkung, die flexibel zwischen 1:1 und 1:500 ist.

Volumen

1 Volumenanteil (LOT) ist gleich 100.000 der Basiswährung der Transaktion (die erste Währung notiert im Paar

0,1 Volumenanteil ist gleich 10.000 der Basiswährung der Transaktion

Zuletzt geändert:2010/09/03 13:07:51
Kürzlich von Ihnen besucht
LSE
GKP
Gulf Keyst..
LSE
QPP
Quindell
FTSE
UKX
FTSE 100
LSE
IOF
Iofina
FX
GBPUSD
UK Sterlin..
Stocks you've viewed will appear in this box, letting you easily return to quotes you've seen previously.

Register now to create your own custom streaming stock watchlist.

Durch das Benutzen des ADVFN Angebotes akzeptieren Sie folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen

P: V:de D:20201124 12:51:21