STRABAG SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
STRABAG SE Trading Statement Q1-2024: Anhaltend hoher Auftragsbestand als solide Grundlage für weiteren Jahresverlauf

29.05.2024 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


STRABAG SE Trading Statement Q1-2024: Anhaltend hoher Auftragsbestand als solide Grundlage für weiteren Jahresverlauf
  • Leichtes Leistungsplus von 2 %
  • Auftragsbestand im Jahresvergleich stabil, gegenüber Jahresende 2023 um 5 % auf € 24,6 Mrd. ausgebaut
  • Ausblick 2024 bestätigt: Leistung rd. € 19,4 Mrd., EBIT-Marge ≥ 4 %
 
         
STRABAG SE 3M/2024 3M/2023 %  
Leistung 3.436,11 3.384,71 2 %  
Auftragsbestand 24.553,29 24.510,68 0 %  
Mitarbeiteranzahl (FTE) 75.482 73.747 2 %  
         
NORD + WEST 3M/2024 3M/2023 %  
Leistung 1.499,23 1.504,49 0 %  
Auftragsbestand 11.666,22 10.601,18 10 %  
Mitarbeiteranzahl (FTE) 21.918 21.426 2 %  
         
SÜD + OST1) 3M/2024 3M/2023 %  
Leistung 1.166,94 1.162,89 0 %  
Auftragsbestand 7.615,83 8.488,51 -10 %  
Mitarbeiteranzahl (FTE) 25.026 25.159 -1 %  
         
INTERNATIONAL + SONDERSPARTEN1) 3M/2024 3M/2023 %  
Leistung 704,51 658,17 7 %  
Auftragsbestand 5.247,66 5.326,39 -1 %  
Mitarbeiteranzahl (FTE) 20.893 19.569 7 %  
         
SONSTIGES 3M/2024 3M/2023 %  
Leistung 65,43 59,16 11 %  
Auftragsbestand 23,58 94,60 -75 %  
Mitarbeiteranzahl (FTE) 7.645 7.593 1 %  

1)    Das Baustoffgeschäft, vormals im Segment International + Sondersparten berichtet, wurde rückwirkend mit 1.1.2023 in das Segment Süd + Ost eingegliedert. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

Der börsenotierte europäische Technologiekonzern für Baudienstleistungen STRABAG SE hat heute Zahlen für das erste Quartal 2024 bekannt gegeben. „Die Trends des Vorjahres setzten sich auch im ersten Quartal 2024 fort. Die Lage in einzelnen Märkten bleibt herausfordernd, im Wohnbau sind noch keine Anzeichen einer Trendumkehr erkennbar. Nichtsdestotrotz konnten wir unseren Auftragsbestand gegenüber dem Jahresende 2023 auf € 24,6 Mrd. ausbauen, womit wir uns eine solide Basis für den weiteren Jahresverlauf erarbeitet haben. Positive Impulse erwarten wir vor allem durch zukunftsweisende Projekte in den Bereichen Energieinfrastruktur und Bauen im Bestand“, erklärt Klemens Haselsteiner, Vorstandsvorsitzender der STRABAG SE.

Leistung
Der STRABAG SE-Konzern generierte im ersten Quartal 2024 eine Leistung von € 3,4 Mrd. – ein leichtes Plus von 2 % gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres. Die in absoluten Zahlen größten Zuwächse wurden in den Kernmärkten Deutschland, Polen und Rumänien verzeichnet. Zurückgegangen ist die Leistung aufgrund des stark rückläufigen Wohnungsbaumarktes vor allem in Österreich.

Auftragsbestand
Der Auftragsbestand konnte zum 31.3.2024 – gegenüber demselben Zeitpunkt des Vorjahres – bei € 24,6 Mrd. auf hohem Niveau stabil gehalten werden. Verglichen mit dem Jahresende 2023 zeigt sich ein Anstieg von 5 %, der auf erfolgreiche Projektakquisitionen im ersten Quartal 2024 zurückzuführen ist. Dazu zählen unter anderem der Neubau einer Schifffahrts-Schleuse in Kriegenbrunn (Deutschland), die Erweiterung einer Schnellbahnlinie in Toronto (Kanada) und die Errichtung einer Brücke über die Oder nahe Nędza (Polen).

Im Jahresvergleich konnte der Auftragsbestand am stärksten in Deutschland, Polen und im Nahen Osten zulegen. Rückgänge standen in Österreich und, infolge des Abarbeitens von Großprojekten, im Vereinigten Königreich zu Buche.

Mitarbeiteranzahl
Im ersten Quartal 2024 wurden im Durchschnitt 75.482 Mitarbeitende (FTE) beschäftigt. Das entspricht einem Anstieg von 2 % gegenüber dem Vorjahresvergleichswert. Insbesondere durch eine Übernahme im Bereich Property & Facility Service wurde der größte Anstieg in Deutschland verzeichnet. In geringerem Ausmaß wurde die Zahl der Mitarbeitenden unter anderem auch im Vereinigten Königreich und in Rumänien zur Abarbeitung von Projekten aufgestockt.

Ausblick 2024
„In einzelnen europäischen Märkten stellt sich die Baukonjunktur weiterhin herausfordernd dar. Mit den erwarteten Zinssenkungen sollte sich das Umfeld ab dem zweiten Halbjahr 2024 jedoch schrittweise aufhellen“, so Klemens Haselsteiner, CEO der STRABAG SE. Basierend auf dem anhaltend hohen Auftragsbestand und der breiten Aufstellung des STRABAG-Konzerns, hält der Vorstand für 2024 vorerst unverändert an der angepeilten Bauleistung von € 19,4 Mrd. fest. Die EBIT-Marge sollte erneut mindestens 4 % betragen. Auch die Nettoinvestitionen werden weiterhin mit höchstens € 750 Mio. prognostiziert.


STRABAG SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen, führend in Innovation und Kapitalstärke. Unser Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Wir schaffen Mehrwert für unsere Kund:innen, indem wir Bauwerke ganzheitlich, über den gesamten Lebenszyklus betrachten – von der Konzeption über die Planung und Errichtung, den Betrieb und das Facility Management bis hin zur Umnutzung oder zum Rückbau. Dabei übernehmen wir Verantwortung für Mensch und Umwelt: Wir arbeiten an der Zukunft des Bauens und investieren in unsere derzeit mehr als 250 Innovationsprojekte und 400 Nachhaltigkeitsprojekte. Durch das Engagement unserer rd. 86.000 Mitarbeiter:innen erwirtschaften wir jährlich eine Leistung von etwa € 19 Mrd.

Mit einem dichten Netz aus zahlreichen Tochtergesellschaften in vielen europäischen Ländern und auch auf anderen Kontinenten erweitern wir unser Einsatzgebiet weit über Österreichs und Deutschlands Grenzen hinaus. Gemeinsam, im Schulterschluss mit starken Partner:innen, verfolgen wir ein klares Ziel: klimaneutral und ressourcenschonend planen, bauen und betreiben. Infos auch unter www.strabag.com.


29.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: STRABAG SE
Donau-City-Straße 9
1220 Wien
Österreich
Telefon: +43 1 22422 – 1089
Fax: +43 1 22422 - 1177
E-Mail: investor.relations@strabag.com
Internet: www.strabag.com
ISIN: AT000000STR1, AT0000A36HJ5
Börsen: Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID: 1912651

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1912651  29.05.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1912651&application_name=news&site_id=airport_aws
Strabag (TG:XD4)
Historical Stock Chart
Von Jun 2024 bis Jul 2024 Click Here for more Strabag Charts.
Strabag (TG:XD4)
Historical Stock Chart
Von Jul 2023 bis Jul 2024 Click Here for more Strabag Charts.