EQS-Media / 04.06.2024 / 10:00 CET/CEST

Vom 5. bis zum 9. Juni öffnet die größte europäische Luft- und Raumfahrtausstellung ein weiteres Mal ihre Tore. Die ILA Berlin findet alle zwei Jahre in unmittelbarer Nähe des Hauptstadtflughafens BER statt und ist ein Magnet für die internationale Industrie, Politik und Wissenschaft. Am Wochenende erhält zudem auch die interessierte Öffentlichkeit die Gelegenheit, sich über die neuesten Trends in der Luft- und Raumfahrt zu informieren. Der Schwerpunkt der Messe liegt auf den Themen Innovation, neue Technologien und Nachhaltigkeit.

Die OHB SE präsentiert sich auch in diesem Jahr mit einem Stand in Halle 4 und gibt einen Einblick in ihr Projektportfolio und die Spannweite ihrer Kompetenzen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Raumfahrt von A bis Z: Vom unabhängigen Zugang zum Weltall über die Realisierung von Satellitenmissionen für alle Anwendungsfelder bis hin zur sicheren Prozessierung und Bereitstellung von Daten. Am Stand zusammengefasst werden diese Aktivitäten in den vier Themenkomplexen „Easy Access to Space“, „Safeguarding Humanity“, „Protecting Planet Earth“ und „Boosting Digitalization“.

Starts in 2024: Arctic Weather Satellite, GOSA, Hera, RFA One

2024 steht für mehrere von OHB entwickelte Projekte ein wichtiger Meilenstein an:

Im Juli soll der von OHB Sweden entwickelte Arctic Weather Satellite (AWS) starten. Der AWS ist ein Kleinsatellit, der als Demonstrator für eine Satellitenkonstellation zur Verbesserung der Wettervorhersagen für die Polarregionen dienen soll.

Ebenfalls noch im Sommer plant die German Offshore Spaceport Alliance (GOSA) zum ersten Mal einen (suborbitaler) Raketenstart aus der Nordsee von ihrer mobilen Startplattform aus durchzuführen.

Im Oktober folgt der Start der Asteroidensonde Hera. Hera ist der europäische Beitrag zur Asteroidenabwehrmission AIDA, die gemeinsam von NASA und ESA durchgeführt wird. Hera wird zum Asteroiden Dimorphos fliegen und analysieren, welche Auswirkungen der Einschlag der NASA-Sonde DART auf dessen Flugbahn hatte. Die gewonnenen Daten sollen genutzt werden, um künftige Asteroideneinschläge auf der Erde zu verhindern.

Nach dem erfolgreichen Hotfire-Test von insgesamt vier Triebwerken Ende Mai geht es in die heiße Phase der Vorbereitungen für den Jungfernflug des von der Rocket Factory Augsburg entwickelten Microlaunchers RFA One. Der Erststart ist für Ende 2024 vom Saxavord Spaceport auf den schottischen Shetlandinseln geplant.

OHB im Space Pavilion

Ein besonderes Highlight der ILA ist auch in diesem Jahr der sogenannte Space Pavilion, der von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und den im Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) vertretenen Unternehmen gestaltet wird. Die OHB SE ist dort mit Exponaten aktueller Missionen aus den Bereichen Umwelt- und Klimamonitoring, Sicherheit, Satellitenkommunikation und Exploration vertreten.

Die offizielle Eröffnung des Space Pavilions am ersten Messetag wird zudem vom OHB-Vorstandsvorsitzenden Marco Fuchs in seiner Funktion als Vizepräsident Raumfahrt des BDLI gemeinsam mit dem ESA-Generaldirektor Dr. Josef Aschbacher, der Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt Dr. Anna Christmann, der DLR-Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla und dem DLR-Vorstand Dr. Walther Pelzer vorgenommen.

Besuchen Sie uns an unserem Stand in Halle 4 und im „Space Pavilion“. Für Terminanfragen oder Interviewwünsche erreichen Sie das Team der Unternehmenskommunikation vor Ort auf der ILA unter +49 174 8375777 oder per Mail an pr@ohb.de.



Kontakt:

Medienvertreter:
Marianne Radel
Unternehmenskommunikation
Tel: +49 421 2020 9159
E-Mail: marianne.radel@ohb.de


Investoren und Analysten:
Marcel Dietz
Investor Relations
Tel: +49 421 2020 6426
E-Mail: ir@ohb.de


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: OHB SE
Schlagwort(e): Forschung/Technologie

04.06.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: OHB SE
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 421 2020 8
E-Mail: info@ohb.de
Internet: www.ohb.de
ISIN: DE0005936124
WKN: 593612
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1917073

 
Ende der Mitteilung EQS-Media

1917073  04.06.2024 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1917073&application_name=news&site_id=airport_aws
OHB (TG:OHB)
Historical Stock Chart
Von Jun 2024 bis Jul 2024 Click Here for more OHB Charts.
OHB (TG:OHB)
Historical Stock Chart
Von Jul 2023 bis Jul 2024 Click Here for more OHB Charts.